I Konfirmandenunterricht

In der Taufe hat Gott zu dir JA gesagt.
Bei der Konfirmation sagst du JA zu Gott.

Es ist die erste Entscheidung, die du völlig selbständig triffst und gegen die deine Eltern nichts mehr sagen können. Damit du weißt, wozu du Ja sagst, gibt es den Konfirmandenunterricht.
Das ist eine zweijährige Entdeckungsreise durch die Welt der Bibel und der Kirche. Mit Aktionen und Arbeitsbögen, mit Spaß und Spielen. Es geht um Gott und die Welt und um dich.

I „Konfer“ ist nicht wie Schule.

Trotzdem sollst du auch etwas lernen. Du sollst verstehen lernen, was wir tun, wenn wir taufen oder Abendmahl feiern.
Du sollst erfahren, was es bedeutet, an Jesus Christus zu glauben und nach seinen Geboten zu leben.
Vor allem sollst du verstehen: es ist auch deine Kirche. Lustig sein und Spaß haben kommen dabei nicht zu kurz.


Deine Konfer-Gruppe trifft sich in der Regel alle 14 Tage für 1 ½ Stunden. Eine Wochenendfreizeit gehört auch dazu - und der regelmäßige Besuch im Gottesdienst. Am Ende steht dann ein großer Festgottesdienst, bei dem du mit dem Segen Gottes konfirmiert wirst.
Konfirmieren bedeutet „fest machen“: du wirst fest gemacht im Glauben, in der Liebe und in der Hoffnung, damit du die Höhen und Tiefen deines Lebens meistern kannst.